Autor

David Fehrenbach

David is Managing Director of preML and writes about technology and business-related topics in computer vision and machine learning.

Wir sind stolz darauf, Teil des Cyber Valley Start-up-Netzwerks zu werden. Im Folgenden werden wir einige Hintergrundinformationen über Cyber Valley und unsere Erwartungen an das Programm teilen. Viel Spaß beim Lesen!

Über das Cyber Valley

Cyber Valley ist Europas größtes Forschungskonsortium im Bereich der künstlichen Intelligenz mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie. Das Land Baden-Württemberg, die Max-Planck-Gesellschaft mit dem Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, die Universitäten Stuttgart und Tübingen sowie Amazon, BMW AG, IAV GmbH, Mercedes-Benz Group AG, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Robert Bosch GmbH und ZF Friedrichshafen AG sind die Gründungspartner dieser Initiative. Seit 2019 ist auch die Fraunhofer-Gesellschaft Cyber Valley Partner. Unterstützt wird Cyber Valley zudem von der Christian Bürkert Stiftung, der Gips-Schüle-Stiftung, der Vector Stiftung und der Carl-Zeiss-Stiftung.

Über das Cyber Valley Start-up Netzwerk

Mit dem Start-up-Netzwerk baut Cyber Valley eine Gemeinschaft von Unternehmensgründern auf und fördert diese. Als Mitglieder des Netzwerks sind Start-ups eingeladen, regelmäßig an neu geschaffenen Cyber Valley Networking-Veranstaltungen wie Vorträgen, Meet-ups und Tech-Brunches teilzunehmen. Sie werden auf der Cyber Valley-Website geführt und können das Logo des Netzwerks in ihren Kommunikationsmaterialien verwenden. Netzwerkmitglieder müssen einen Bezug zum Cyber Valley haben, zum Beispiel indem sie ihren Sitz im Land Baden-Württemberg haben oder Mitglieder oder Alumni von Cyber Valley-Partnerinstitutionen zu ihren Gründern zählen. Die Aktivitäten der Start-ups müssen sich auf den Bereich der intelligenten Systeme beziehen. Die Mitgliedschaft im Cyber Valley Start-up Network wird einmal jährlich überprüft, um sicherzustellen, dass diese Anforderungen weiterhin erfüllt werden.

Über unsere Motivation beizutreten

Zunächst einmal ein Anbieter von KI-basierten Technologien für produzierende Unternehmen, um ihre visuelle Qualitätsprüfung schnell und kostengünstig zu automatisieren, passen wir voll in die Zielgruppe. Generell sind wir sehr technologieorientiert und arbeiten auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Wir hoffen, in das starke Netzwerk von Wissenschaftlern integriert zu werden und vielleicht eines Tages auch Mitarbeiter über das Netzwerk zu rekrutieren.

Als ehemaliger Student der Universität Tübingen freue ich mich besonders über die Aufnahme und freue mich auf die Kontakte und Projekte, die durch das Netzwerk entstehen.“

Bis dahin! – David

David

Kontaktieren Sie uns unter contact@preml.io oder verbinden Sie sich mit mir auf LinkedIn

Autor

David Fehrenbach

David is Managing Director of preML and writes about technology and business-related topics in computer vision and machine learning.