Autor

David Fehrenbach

David is Managing Director of preML and writes about technology and business-related topics in computer vision and machine learning.

Lange Tage und Nächte haben wir uns für die bauma vorbereitet. Die flächenmäßig größte Messe der Welt findet im dreijährigen Zyklus in München statt – 2022 in der letzten Oktoberwoche. In diesem Blog-Beitrag ziehen wir Resümee unseres Auftritts auf der Messe.

Die Messe – Begeisterung für den Bau

Die Dimension der bauma in München sind einfach unglaublich. Ein Beispiel „Lucas und ich sind am ersten Tag auf der falschen Seite der Messe angekommen und mussten einmal die komplette Außenfläche und alle Hallen durchqueren, um an unseren Stand zu kommen – 20min Fußweg…“.

Aber nicht nur flächenmäßig ist die Messe riesig, auch die Aussteller wetteifern mit temporären Gebäudekomplexen und riesigen Ausstellungsstücke. Kräne, Baufahrzeuge und Minenfahrzeuge, die man sonst nur auf DMAX sieht, lassen die Herzen der baubegeisterten Besucher höher schlagen. Aber auch der ein oder andere preML-Mitarbeiter freut sich beim Anblick großer Baufahrzeuge…

Unser Messestand

Unser Messestand mit Exponat. Das Exponat hatten wir schon auf der Control Messe ausgestellt, hatten aber nochmal ein ordentliches Upgrade für die bauma bekommen.

Wir hatten uns früh entschieden auf der bauma auszustellen, da die Mehrzahl unserer aktuellen Kunden aus der Bauindustrie kommen. Als Start-up konnten wir uns einen der begehrten Plätze in der VDMA-Start-up Area sichern. Das hatte den Vorteil, dass wir in der Innovationshalle ausstellen durften und außerdem einen kostenlosen Vortrag halten durften.

Wir hatten außerdem das Glück, dass das Zeppelin Lab unser Exponat mochte und sich entschied mich zu Interviewen. Dieses möchten ich Euch natürlich auch nicht vorenthalten:

Zusammenfassung

Für uns lohnte sich die Messe aus verschiedenen Gründen. Zuerst konnten wir viele Kunden und Partner treffen, die wir zuvor oft nur Online im Videochat getroffen hatten. Der persönliche Kontakt stärkt die Beziehung und führt hoffentlich zu weiteren gemeinsamen Projekten in der Zukunft. Des Weiteren war die bauma ein guter Ort für uns neue Interessenten zu begeistern, da wir viele Anwendungsfälle in der Baubranche haben und sogar Kunden von uns Produkte auf der bauma ausgestellt hatten, welche Software von uns nutzen. Solche Referenzen helfen uns als Start-up natürlich sehr, um Vertrauen in unsere Technologie zu erhalten.

Schlussendlich war die Messe auch ein guter Anlass für uns, um eine Unternehmensbroschüre für die Baubranche zu erstellen. Diese kann man auch online als Flipbook anschauen:

Zur Unternehmensbroschüre der bauma

Wir sind gespannt, wo preML in drei Jahren ist, wenn die bauma 2025 stattfindet!

Cheers!

Contact us at contact@preml.io or connect with me on LinkedIn

Autor

David Fehrenbach

David is Managing Director of preML and writes about technology and business-related topics in computer vision and machine learning.